Archiv zur KategorieGoogle G1

Google G1 vs. Apple iPhone

Das Google Handy G1 sowie das iPhone gehören mit zu den beliebtesten Handys auf dem Markt und die Hersteller versuchen gleichermaßen mehr Marktanteile zu gewinnen und den Konkurrenten auszustechen. Das kann nur durch überzeugte Kunden geschehen, die gewillt sind, dass eine Produkt dem anderem vorzuziehen. Genau da setzen sowohl Google als auch Apple an und haben zwei Handys entwickelt, die die Wünsche des Kunden zufrieden stellen sollen. Doch welches ist besser?

Das iPhone ist bereits lange bekannt und hat es geschafft die Herzen seiner Besitzer zu erobern. Es sticht vor allem durch eine hohe Verarbeitungsqualität sowie durch eine sehr einfache und intuitive Bedienung aus der Masse der angebotenen Handys heraus. Das Google Handy G1 hingegen muss seinen Markt erst noch erobern. Durch die Benutzung eines Linuxsystems hat Google neue Funktionen bei der Bedienung mit reingebracht, so dass es zum Beispiel die Programmverknüpfungen auf drei unterschiedlichen Desktops abgelegt werden können. Dennoch hat das iPhone bei der Bedienung mehr zu bieten, da alle Anwendungen und Einstellungen schneller erreichbar sind und das Menü insgesamt auch durch die schnelle Bedienbarkeit punktet.

Hardwaremäßig sind beide fast gleich anzusiedeln. Sowohl das iPhone als auch das G1 verfügen über eine 3,2 MP Kamera und ermöglichen es auch so unterwegs schnell ein paar

Schnappschüsse machen zu können. Die sonstige Ausstattung für die drahtlose Kommunikation besteht aus Bluetooth, WLAN und UMTS mit dem schnellem Standart HDSPA, so dass eine Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten möglich ist sowie das Internet fast jederzeit genutzt werden kann. Das iPhone kann dabei jedoch mit seinem Gewicht von nur 135 Gramm punkten, während das G1 Handy ein Gewicht von 158 Gramm auf die Waage bringt. Bei der Akkulaufzeit kann das iPhone auch locker mithalten, während das G1 bei normaler Nutzung bereits nach einem eineinhalb Tagen wieder an die Steckdose muss.

Doch wie sieht es mit den Möglichkeiten der Handys aus und was haben sie zu bieten? Das G1 bringt die meisten Anwendungen bereits mit sich und über einen Online Shop ähnlich des iPhones lassen sich über 20.000 Programme runterladen um die Funktionsmöglichkeiten zu erweitern. Mit den speziell auf die Google Dienste ausgerichtetem Betriebssystem ist es zudem möglich schnell und unkompliziert seine E – Mails abzurufen sowie viele weitere Funktionen zu nutzen. Das iPhone kann bei seinem Online Shop auf wesentlich mehr Programme zurückgreife, als es bei G1 der Fall ist. Tatsache ist, dass viele Entwickler und Hobbyprogrammierer seit der Laufbahn des iPhones sich dran gesetzt haben um Programme für jede Gelegenheit und Bedarf zu erstellen. Trotz der größeren Programmvielfalt haben beide Handy Schwächen. So ist das Bluetooth auf die Benutzung mit einer Freisprechanlage begrenzt und es mangelt zum Teil an Kleinigkeiten wie zum Beispiel beim G1 an dem Vorhandensein eines Datenexplorers.

Somit kann man insgesamt schwer ein Fazit ziehen, welches Handy letztendlich besser ist. Das kommt zudem auch auf den Verbraucher an, da zum Beispiel das G1 durch die ausziehbare Tastatur es ermöglicht schneller lange Texte zu schreiben, als es beim iPhone über das Touchscreen der Fall ist. Tendenziell wird das iPhone dennoch vorzuziehen sein, da es insgesamt bereits durch seine Vorgänger wesentlich ausgereifter ist und aufgrund seiner Programmvielfalt wesentlich mehr Funktionen zur Verfügung stellen kann. Somit bleibt letztendlich die Entscheidung bei Nutzer hängen, welchem Handy er nun den Vorzug geben will.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar

Android App das Telefonbuch

[Trigami-Review]das-telefonbuch Eine Telefonbuch hat wahrscheinlich jeder irgendwo zu hause liegen. Aber oft ist es ja so das man es bräuchte wenn man es gerade nicht bei sich hat. Aber man möchte das große Telefonbuch ja auch nicht immer mit sich herum tragen. Die Besitzer eines Android Handys können sich jetzt glücklich schätzen denn es wurde ein App entwickelt welches sich “Das Telefonbuch” nennt.Damit hat man das Telefonbuch schön kompakt auf seinem Smartphone immer dabei.

Hier noch ein paar Fakten zu dem Telefonbuch. Die erste Ausgabe wurde schon im Jahr 1881 heraus gegeben. Bis jetzt hat sich das Telefonbuch sehr weiter entwickelt, jetzt sind darin über 32 Millionen Adressdaten eingetragen. Heutzutage gibt es vom Telefonbuch sogar schon ein Vodafone Widget den passendes WAP Service und eine SMS Auskunft, desweitern ist das Telefonbuch auch als CD Version verfügbar.

Die Android Applikation
Ich durfte jetzt schon die Beta Version von dem Telefonbuch App fürs Android System ausprobieren. Dort findet man eine Sucheingabe bei der man nach Telefon- und Faxnummern suchen kann. Die suche kann man entweder so  eingrenzen das nur nach lokalen, regionalen oder sogar bundesweiten Nummern gesucht wird.

Telefonbuch-RubrikenlisteDas Praktische an dieser Applikation ist das die Daten direkt auf das Handy geladen werden. Somit muss man bei der Abfrage nicht immer über eine Internetverbindung verfügen.

Ich finde ein sehr nettes Feature des Apps ist die Anrufer Erkennung. Manchmal wird man ja von irgend einer Nummer angerufen die man nicht kennt, hier hilft einem das Android Programm. Es sucht gleich Automatisch im Telefonbuch auf wen dieser Telefonanschluss angemeldet ist. Wenn ein Eintrag im Telefonbuch vorhanden ist bekommt man den Namen auf seinem Display angezeigt. So weiß man auch gleich wer einen an ruft auch wenn man diese nummer nicht in seinem Lokalen Telefonbuch hat.

Wenn man GPS auf seinem Smartphone aktiviert hat, kann das Programm den Aktuellen Standort anzeigen. So kann man sehr einfach das nächste Restaurant, eine Apotheke, einen Geldautomaten, eine Taxistelle etc. heraus suchen.

Außerdem wird bei dem Programm eine Rückwärtssuche mit geliefert. Dort kann man eine Telefon oder Faxnummer eingeben und bekommt dazu den Anschlussinhaber ausgegeben.

Telefonbuch-android Wenn man eine Adresse heraus gefunden hat kann man sich diese auf der Karte anzeigen lassen. Über die Satellitenbilder und der Vogelperspektiven Ansicht kann man sich sogar passende Bilder von dem jeweiligen Ort anzeigen.

Das Programm ist offiziell frühestens ab dem 23.11.2009 im Android Market verfügbar, aber es ist ja nicht mehr lange bis dahin.

Ich finde das Programm auf jeden Fall sehr praktisch vor allem da die Daten auch auf dem Handy gespeichert werden so man man auch zugriff darauf hat ohne online gehen zu müssen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar

Mit Shazam herausfinden wie ein Lied heißt

shazam Oft ist es ja so man hört im Radio, in einer Bar oder in der Disco ein Lied welches einem gefällt aber man weiß nicht wie es heißt. Früher konnte man dann einfach nur zu hause schauen ob man es finden konnte wenn man danach googlet oder ein paar Personen frägt ob sie das Lied kennen. Nur hatte man hier das Problem das man den Leuten das Lied vorsingen musste oder erklären um was es in dem Lied geht. Das ist meistens gar nicht so einfach wenn man nicht der gute Sänger ist. Daher war dann oft der Fall das man so ein Lied einfach nicht mehr gefunden hat und man so auf das ein oder anderen guten Track verzichten musste auch wenn man gerne die CD gekauft hätte.

Jetzt gibt es aber eine Lösung für das Problem wen man ein Android Handy wie das Google G1 oder ein iPhone besitzt. Denn mit dem Programm Shazam kann man ein Lied welches man gerade hört analysieren lassen.
Das  ganze geht sehr einfach, ihr downloaded euch das Programm entweder für euer Android Handy oder das iPhone. Wenn das App auf eurem Handy ist startet ihr es und wählt die Option “Jetzt taggen”. Danach wird das Lied welches ihr gerade hört kurz analysiert. Wenn die Analyse nach ein paar Sekunden schon fertig ist, wird einem ausgegeben wie das Lied heißt wer der Interpret ist und auf welchem Album man das Lied finden kann. Außerdem bekommt man noch einen Youtubelink zu dem Video von dem Musikstück und einen Amazon Link damit man sich das Lied kaufen kann.

Ich bin von diesem Programm echt begeistert, denn es hat bis jetzt bei jedem Lied welches ich analysiert habe, heraus gefunden wie es heißt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar

Paid Apps im Android Market mit Prepaid Kreditkarten kaufen

android-market Die Paid Apps bei dem Google G1 kann man ja leider nur per Kreditkarte bezahlen. Das ist etwas was mich sehr stört, darum habe ich immer geschaut ob ich nicht etwas gutes kostenloses finde. 
Ich wäre schone gerne bereit den 1 Euro oder Dollar für ein App zu bezahlen. Denn der Programmierer hat dafür Zeit geopfert und dafür kann er gerne entlohnt werden. Nur möchte ich mir keine Kreditkarte extra für das Google G1 holen das ich mir damit vielleicht Apps für insgesamt 3 Euro hole. Denn meistens kosten Kreditkarten kosten auch noch Monatlich Geld und das wäre es dann wieder nicht wert.
Am liebsten wäre es mir wenn ich die Apps aus dem Market einfach per Paypal oder Banküberweisung bezahlen könnte. Aber leider ist solch eine Funktion noch nicht möglich.

Es gibt aber noch einen anderen weg wie man Apps mehr oder weniger ohne ein Kreditkarte legal bekommen kann. Das ganze nennt sich eine Prepaid Kreditkarte, ich denke den Begriff Prepaid kennt jeder aus der Handy Welt. Man kann Geld auf eine Karte laden und dieses dann wieder ausgeben aber nicht ins Minus gehen
Genau so funktioniert das auch mit der Kreditkarte, man lädt Geld auf die Kreditkarte und dieses kann man dann ausgeben. So hat man immer im Blick wie viel Geld man ausgibt und es ist nicht möglich ins Minus zu gehen.
Denn bei einer normalen Kreditkarte kann es sonst sehr leicht passieren das einem am ende des Monats der Schlag trifft wenn man sieht wie viel Geld man darüber ausgegeben hat.

Vielleicht haben wir ja bald auch eine andere Möglichkeit mit der wir im Android Market bezahlen können. Aber bis jetzt ist denke ich die Version mit der Prepaid Kreditkarte die beste.
Wenn ihr noch weitere Informationen zum Thema Prepaidkreditkarte sucht könnt ihr hier auf der Homepage im Bereich Prepaid Kreditkarten vorbeischauen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar

WeatherBug Google G1 App zur Wettervorhersage

weatherbug-widget Wie wird denn morgen das Wetter? Oder was soll ich heute morgen Anziehen? Wird es noch regnen? Wenn ihr euch auch immer mal wieder diese Fragen stellt kann euch das Programm WeatherBug helfen.

Damit könnt ihr euch die Wettervorhersagen auf dem Google G1 anzeigen. Wenn ihr das Programm startet kann man sich gleich das Wetter in seiner Gegend anzeigen lassen. Dazu ließt das Programm eure aktuellen GPS Daten aus und schaut wo sich die nächste Wetterstation befindet. Wenn ihr aber GPS deaktiviert habt könnt ihr einfach eure Stadt oder Postleitzahl eingeben und bekommt anschließend die Wettervorhersage von dort angezeigt.

weatherbug-google-g1 
Bei der Wochenwettervorhersage seht ihr die Minimale und Maximale Tagestemperatur. Außerdem wird euch in einer kleinen kleinen Grafik angezeigt ob heute die Sonne zu sehen ist, den Himmel Wolkenbedeckt ist oder es regnen wird. Außerdem findet man auf der rechten Seite noch eine kurze Beschreibung der Grafik.
Wenn man genauere Angaben zu einem Tag sehen möchte klickt man einfach den jeweiligen Tag an. Anschließend bekommt man diese Daten von dem gewünschten Tag angezeigt:

  • Die aktuelle Temperatur
  • Die minimale und maximale Temperatur des Tages
  • Die Windgeschwindigkeit und die Windrichtung
  • Die Luftfeuchtigkeit
  • Die Niederschlagsmenge
  • Den Luftdruck
  • Gefühlte Temperatur

Das Programm findet ihr im Market und könnt es dort herunter laden. Hier findet ihr die Webseite von WeatherBug zu dem Android App.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar