Archiv des MonatsJanuar, 2010

Kostenlose Onlinespiele für zwischendurch

Manchmal braucht man eine kurze Pause vom Arbeiten, aber was macht man hier am besten um etwas zu entspannen. Der ein oder andere geht vielleicht einfach mal raus eine Runde an die frische Luft. Der andere schaut sich vielleicht lieber etwas im Fernsehen an um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Bei mir ist es so das ich zur Ablenkung von der Arbeit gerne mal ein Computerspiel spiele.
Aber häufig ist das Problem wenn man nur eine kurze Runde spielen möchte die Zeit wie im Fluge vergeht und auf einmal sind viele Stunden vergangen. Daher wäre es praktisch wenn man nicht damit beginnt ein Strategiespiel zu spielen, denn dieses kann bzw. möchte man meistens nicht so schnell wieder beenden.

Am praktischsten ist es wenn man zur kleinen Ablenkung nur ein Minispiel spielt welches man auch schnell wieder beenden kann. Die meisten Betriebssysteme haben schon irgendwelche Minigames vorinstalliert und man könnte diese gleich Spielen. Aber oft kennt man diese schon zu genüge oder sie sind nicht wirklich so interessant.

Aber hier hilft einem wieder das Internet. Dort kann man viele Minigames kostenlos spielen, das praktische bei diesen Spielen ist das man sie auch nur für ein paar Minuten zum Zeitvertreib spielen kann. Wer jetzt aber glaubt das diese Minigames sehr langweilig sind oder nur aus einem Genere bestehen liegt falsch. Es gibt z.B. Rennspiele, Actiongames, Jump & Run, Denkspiele und vieles mehr.

Ich kann euch die verschiedenen Minispiele sehr empfehlen um mal etwas zu entspannen vom Arbeitsalltag. Denn nur wer sich auch mal eine Pause gönnt kann richtig produktiv arbeiten.

Wie sieht es denn bei euch aus, was macht ihr gerne um euch mal zu entspannen von eurer Arbeit? Seit ihr euch der Spielertyp oder geht in zwischen der Arbeit lieber mal ganz weg vom Computer und macht etwas das nichts damit zu tun hat?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar

Google G1 vs. Apple iPhone

Das Google Handy G1 sowie das iPhone gehören mit zu den beliebtesten Handys auf dem Markt und die Hersteller versuchen gleichermaßen mehr Marktanteile zu gewinnen und den Konkurrenten auszustechen. Das kann nur durch überzeugte Kunden geschehen, die gewillt sind, dass eine Produkt dem anderem vorzuziehen. Genau da setzen sowohl Google als auch Apple an und haben zwei Handys entwickelt, die die Wünsche des Kunden zufrieden stellen sollen. Doch welches ist besser?

Das iPhone ist bereits lange bekannt und hat es geschafft die Herzen seiner Besitzer zu erobern. Es sticht vor allem durch eine hohe Verarbeitungsqualität sowie durch eine sehr einfache und intuitive Bedienung aus der Masse der angebotenen Handys heraus. Das Google Handy G1 hingegen muss seinen Markt erst noch erobern. Durch die Benutzung eines Linuxsystems hat Google neue Funktionen bei der Bedienung mit reingebracht, so dass es zum Beispiel die Programmverknüpfungen auf drei unterschiedlichen Desktops abgelegt werden können. Dennoch hat das iPhone bei der Bedienung mehr zu bieten, da alle Anwendungen und Einstellungen schneller erreichbar sind und das Menü insgesamt auch durch die schnelle Bedienbarkeit punktet.

Hardwaremäßig sind beide fast gleich anzusiedeln. Sowohl das iPhone als auch das G1 verfügen über eine 3,2 MP Kamera und ermöglichen es auch so unterwegs schnell ein paar

Schnappschüsse machen zu können. Die sonstige Ausstattung für die drahtlose Kommunikation besteht aus Bluetooth, WLAN und UMTS mit dem schnellem Standart HDSPA, so dass eine Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten möglich ist sowie das Internet fast jederzeit genutzt werden kann. Das iPhone kann dabei jedoch mit seinem Gewicht von nur 135 Gramm punkten, während das G1 Handy ein Gewicht von 158 Gramm auf die Waage bringt. Bei der Akkulaufzeit kann das iPhone auch locker mithalten, während das G1 bei normaler Nutzung bereits nach einem eineinhalb Tagen wieder an die Steckdose muss.

Doch wie sieht es mit den Möglichkeiten der Handys aus und was haben sie zu bieten? Das G1 bringt die meisten Anwendungen bereits mit sich und über einen Online Shop ähnlich des iPhones lassen sich über 20.000 Programme runterladen um die Funktionsmöglichkeiten zu erweitern. Mit den speziell auf die Google Dienste ausgerichtetem Betriebssystem ist es zudem möglich schnell und unkompliziert seine E – Mails abzurufen sowie viele weitere Funktionen zu nutzen. Das iPhone kann bei seinem Online Shop auf wesentlich mehr Programme zurückgreife, als es bei G1 der Fall ist. Tatsache ist, dass viele Entwickler und Hobbyprogrammierer seit der Laufbahn des iPhones sich dran gesetzt haben um Programme für jede Gelegenheit und Bedarf zu erstellen. Trotz der größeren Programmvielfalt haben beide Handy Schwächen. So ist das Bluetooth auf die Benutzung mit einer Freisprechanlage begrenzt und es mangelt zum Teil an Kleinigkeiten wie zum Beispiel beim G1 an dem Vorhandensein eines Datenexplorers.

Somit kann man insgesamt schwer ein Fazit ziehen, welches Handy letztendlich besser ist. Das kommt zudem auch auf den Verbraucher an, da zum Beispiel das G1 durch die ausziehbare Tastatur es ermöglicht schneller lange Texte zu schreiben, als es beim iPhone über das Touchscreen der Fall ist. Tendenziell wird das iPhone dennoch vorzuziehen sein, da es insgesamt bereits durch seine Vorgänger wesentlich ausgereifter ist und aufgrund seiner Programmvielfalt wesentlich mehr Funktionen zur Verfügung stellen kann. Somit bleibt letztendlich die Entscheidung bei Nutzer hängen, welchem Handy er nun den Vorzug geben will.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar